oyox.de

Allgemeine Informationen

Infos eintragen

Links zur Seite

Homepage | Seite auf archive.org

Letzte Artikel

[openSuse] Grafik Probleme mit Chrome unter Linux27.02.

Seit openSuse 42 treten bei mir vermehrt seltsame Phänomene zutage. So führt das Abspielen von HTML5 Videos in Chrome teilweise zu einer systemweiten Bildverzerrung. Auch wenn ich Chrome minimiere und wieder auf Vollbild schalte, treten diese Verzerrungen auf.     Video zu dem Problem: Unter Umständen liegt es an der Hardwarebeschleunigung von Chrome. weiterlesen »

BenQ Monitor mit HDMI – Bild bleibt schwarz oder schwarze Rahmen01.01.

Wenn man sich einen neuen Monitor zulegt, sollte man eigentlich davon ausgehen, dass man lediglich die Geräte austauscht muss. Nicht so bei meinem BenQ Modell (GL2450). Da das zweite Problem (der große, schwarze Rahmen indirekt etwas mit Linux zu tun hat (bzw. weiterlesen »

encFS gilt als unsicher – was nun06.11.

Wer auf seine Daten von überall zugreifen möchte, wird um einen Online-Speicher (Cloud) nicht herum kommen. Nun habe ich hier mehrere Anleitungen veröffentlicht, wie man seine Daten in der Cloud mittels Verschlüsselung absichern kann. weiterlesen »

Kurzer Tipp: Unter Linux im Querformat drucken24.06.

Immer wieder mal stolpere ich über den gleichen Fehler: man kann unter Linux (in LibreOffice) ab und zu nicht quer drucken. Die Lösung ist denkbar einfach: Im Dialog “Drucken” des jeweiligen Dokuments auf den Drucker klicken und dort die Eigenschaften aufrufen. weiterlesen »

Programmverwaltung unter openSUSE – ein Kommentar04.06.

Irgendwie bin ich openSUSE ja verfallen, denn alles funktioniert, wie ich es mir wünsche. Wenn es doch mal etwas hakt, dann knuspere ich etwas, bis alles (wieder) funktioniert. Eines jedoch ärgert mich immer wieder: Die Programm-Verwaltung. Zwar habe ich mich nun schon daran gewöhnt, dass ich für neue Programme / Aufgaben immer wieder eine Suchmaschine befrage, jedoch ist es diese Notwendigkeit, welche mich stört. weiterlesen »

PlayOnLinux – Spiele und Programme auslagern30.05.

Vorwort Standardmäßig installiert PlayOnLinux alle Dateien im Home-Verzeichnis, was ja im Grunde auch gut so ist. Allerdings kann es auch sein, dass man eine andere Festplatte nutzen möchte, auf welcher man die (teilweise großen) Spiele-Dateien auslagert. weiterlesen »

Kurzer Tipp: PDF unter OpenSUSE 13.1 öffnen29.05.

Verwundert musste ich feststellen, dass ich nicht mehr ohne weiteres PDF lesen konnte. Was war geschehen. Okular war aus der Standard-Installation verschwunden und musste erst mit folgendem Befehl nachinstalliert werden:sudo zypper install okular weiterlesen »

Canon Pixma MP550 unter openSUSE installieren24.05.

1. Treiber herunterladen:http://www.canon-europe.com/(…) oder von oyox.de Download (20) 2. Entpacken und mit dem Terminal in folgenden Ordner wechseln:/MP550_rpm_driver_pack/cnijfilter-mp550series-3.20-1-i386-rpm/ 3. weiterlesen »

Ton / Audio gleichzeitig auf zwei Soundkarten ausgeben16.05.

Quelle: http://community.linuxmint.com/tutorial/view/1240 Wer den Ton unter Linux (in diesem Fall OpenSUSE) auf zwei Geräten gleichzeitig ausgeben möchte (z.B. USB Headset / Kopfhörer und Soundanlage), kann dies ganz einfach mittels virtuellem Gerät tun. Als Grundlage diente mir diese Anleitung. Installation: Pulse Audio Backend installieren:sudo zypper install paprefs # installiert libgconfmm-2_6-1 libglademm libglademm-2_4-1 paprefs paprefs-lang pulseaudio-module-gconfSteuerung installieren: (optional und über das KDE eigene Applet schöner)sudo zypper install pavucontrol #installiert: libgtkmm-3_0-1 pavucontrol pavucontrol-langEinrichten: “PulseAudio Preference” öffnen. Dort unter “Simultane Ausgabe” ein Haken setzen bei “Virtuelles Ausgabegerät zur simultanen Wiedergabe auf allen Soundkarten zur Verfügung hinzufügen” Rechte Maustaste auf das Lautsprechersymbol in der Leiste und danach “Audio-Einrichten” wählen. Sollte das Simultan-Gerät noch nicht auftauchen, dann ist ein Neustart nötig! Das Gerät auswählen und den Pfeil nach oben anklicken, damit die Priorität gesteigert wird. weiterlesen »

SuseXP – Win XP Theme für OpenSUSE12.05.

Mit dem Ende der Unterstützung für Win XP haben sich sicherlich viele nach Alternativen umgesehen. Wer nun mit OpenSUSE sein neues Betriebssystem gefunden hat, aber das Aussehen des alten vermisst (oder Bekannten den Umstieg “erleichtern” möchte), kann auf das oYoX.de Win XP Theme zurück greifen. Ich habe das Oxygen BlueAir Plasma Theme so bearbeitet, dass es dem Windows Theme sehr ähnlich sieht. SuseXP_Theme_Full Download (61) Die Installation ist denkbar einfach (ich habe bewusst auf ein Installations-Script verzichtet, damit alles nachvollziehbar bleibt):1. Für Plasma (Menü, Panel,...): "Oxygen Win XP.zip" entpacken nach ~/.kde4/share/apps/desktoptheme/ Dann unter "theme" oder "Arbeitsflächendesign" aktivieren. 2. Variante A) Für Win XP Fenster Unter "themes" oder "Fensterdekoration" das Theme "Plastik" aktivieren. -> Der blaue Rahmen kommt mit Schritt 3 Variante B) Für die Win7 Fenster(-Button): "seven.zip" entpacken nach ~/.kde4/share/apps/aurorae/themes/ Dann unter "themes" oder "Fensterdekoration" aktivieren. 3. XP Farbschema: Die Datei "87874-WinXP.colors" in folgenden Ordner kopieren: /.kde4/share/apps/color-schemes/ Dann unter "Farben" aktivieren.  weiterlesen »

Kurzer Tipp – Ordner rekursiv ohne Inhalt kopieren29.04.

Wahrscheinlich werden die wenigsten den folgenden Befehl jemals brauchen, jedoch war er für mich äußerst hilfreich, daher möchte ich ihn euch nicht vorenthalten:cd Quellverzeichnis && find . weiterlesen »

OpenSSL Heartbleed – auch der Raspberry Pi blutet – FIX inside11.04.

Man kommt nicht umhin, vom schwerwiegenden OpenSSL Fehler zu hören. So gut wie alle Medien berichten über die Lücke, darum werde ich hier nur die nötigsten Infos ergänzen: wie kann ich den Raspberry Pi wieder absichern. Dazu müssen 2-3 Dinge beachtet werden: 1. weiterlesen »

OpenVPN in Verbindung mit Android und Raspberry Pi13.02.

Wer gerne mal unterwegs ein öffentliches Wlan nutzt, sollte sich Gedanken machen, in wie weit er seine Daten preisgeben möchte. Viele Webseiten übertragen die Daten unverschlüsselt. Plugins wie “https everywhere” sind zwar ein guter Anfang, aber besser ist ein VPN (Virtual Private Network). Die folgende Lösung erstellt ein VPN Tunnel zwischen eurem Android-Gerät und eurem Heimnetzwerk mit dem Raspberry Pi als Gegenstelle. Das ist zwar auch nicht die top Lösung, denn die Verbindung von eurem Heim-Netz ins www ist noch immer von dem jeweilig aufgerufenen Link abhängig, jedoch sind wir im Wlan Netz dann sicher unterwegs. 1. weiterlesen »

Home Cloud Light – SFTP auf dem Raspberry Pi (inkl. fail2ban)31.08.

1. Vorwort 2. SSH / SFTP – Installation und Konfiguration 3. ES Datei Explorer – Zugriff einrichten 4. AutoShare – Zugriff einrichten 5. Fail2Ban – Server absichern 6. SFTP – Speicher mit Dolphin öffnen 1. weiterlesen »

Automatisiertes MySQL Backup-Script für Raspberry Pi (Update 2)22.08.

Ein kurzer Tipp für eine automatisierte Sicherung der MySQL Datenbank eures Pi (im laufenden Betrieb der DB):Quelle: http://www.codingepiphany.com/2013/06/12/raspberry-pi-lamp-server-tuning-and-automated-db-backup/ 2. weiterlesen »

Kurzer Tipp: Zweite Festplatte mit weiterem Betriebssystem16.08.

Wer programmtechnisch auf das Betriebssystem aus Redmond angewiesen ist, wird sich vielleicht schon einmal die Frage gestellt haben, wie man dieses neben Linux installieren kann. Nun ist es zwar recht einfach, erst Windows, dann Linux zu installieren, da der Bootloader von Linux die Windows-Installation erkennt und diese dann in Grub einbindet, anders herum zerschießt man sich aber auch mal ganz schnell das Bootmenü. Die einfachste Variante ist es, das weitere Betriebssystem auf einer zweite Festplatte zu installieren. weiterlesen »

In eigener Sache: Kommentare03.08.

dank einem Hinweis von Michael konnte ich einen Fehler im Kommentar-System beheben (Spam deleted). Die beiden WordPress-Plugins “Antispam Bee”NoSpamNX” kamen sich in die Quere. Nach der Deaktivierung von letzterem könnt ihr nun wieder die Kommentar-Funktion nutzen (worüber ich mich natürlich freuen würde). weiterlesen »

Übersicht der Raspberry Pi Beiträge02.08.

Übersicht der Raspberry Pi Beiträge Heimautomatisierung Teil 1 – WOL am NAS “nachrüsten” (Funksteckdosen über Raspberry Pi) SSL verschlüsselte Verbindung zum Raspberry Pi (Lighttpd) eXtplorer auf dem Raspberry Pi installieren Raspberry Pi Bilderrahmen Case Tiny Tiny RSS – Videos im Feed anzeigen Tiny Tiny RSS auf Raspberry Pi Lighttpd Verzeichnisschutz für Raspberry Pi (Nachtrag) Lighttpd Webserver + PHP5 + MySQL Server unter Raspbian Feste IP Adresse setzen weiterlesen »

Heimautomatisierung Teil 1 – WOL am NAS “nachrüsten” (Funksteckdosen über Raspberry Pi)01.08.

Nun werde ich mich einem weiteren Projekt widmen, welches gleich eine eigene Kategorie bekommt: Heimautomatisierung. Da ich einen kleinen Raspberry PI in meinem Besitz habe, werde ich den Großteil der Automatisierung über diesen laufen lassen. In diesem ersten Teil werde ich versuchen mein NAS automatisch mit dem HTPC (XBMC) starten zu lassen. weiterlesen »

SSL verschlüsselte Verbindung zum Raspberry Pi (Lighttpd)31.07.

Der Aufbau einer verschlüsselten Verbindung zwischen Lighttpd und dem Browser ist schneller erledigt, als man glaubt. Über den Sinn einer verschlüsselten Verbindung zwischen Client und Server brauche ich nicht zu schreiben denke ich. Quelle für privates Siegel: http://wiki.ubuntuusers.de/lighttpd (stellt auch eine verschlüsselte Verbindung her, allerdings erscheint zuerst ein Zertifikat-Hinweis) Quelle für ausgestelltes Siegel:  http://www.asconix.com/howtos/debian/lighttpd-ssl-debian-howto - Absicherung des Lighttpd Webservers durch SSL unter Debian GNU/Linux 5.0 “Lenny” Howto Folgende Anleitung ist nach der ersten Quelle verfasst. weiterlesen »

eXtplorer auf dem Raspberry Pi installieren25.07.

Nachdem mich AjaXplorer von der Geschwindigkeit enttäuscht hat, habe ich nach folgender Anleitung eXtplorer auf meinem RPi installiert: Download der neuesten Datei unter http://extplorer.net/files Dateien entpackt und in den entpackten Dateien nach dem Archiv “scripts.tar.gz” gesucht, welches auch nochmal entpackt werden muss (nach “scripts”)  Mit FileZilla über SFTP alle Dateien auf den Pi gespielt (in den Ordner /var/www/eXtplorer) Im Ordner /var/www/eXtplorer/config die Datei “.htusers.php” und “conf.php” auf schreibbar chmodden ( 666 ) Nun den eXtplorer aufrufen: http://192.168.xx.yy/eXtplorer/ Einloggen mit Name: admin und Passwort: admin Ihr werdet nun gebeten, das Passwort zu ändern – kommt dieser Bitte nach. weiterlesen »

Dateien mit Sonderzeichen umbenennen14.07.

Wer unter Windows eine Datei packt, findet nach dem Entpacken unter Linux teilweise die Dateien mit ? (Fragezeichen) im Namen vor. Nun kann es etwas mühsam werden, jeden Datei-Namen per Hand zu ändern (vor allem, da sich Dolphin weigert, dies durchzuführen und man mittels Terminal und “mv” sowie einem Platzhalter-Sternchen Abhilfe schaffen muss). Dank dem User “slhck” von http://superuser.com, der im Quell-Beitrag das folgende Script veröffentlicht, kann man nun den Inhalt eines ganzen Ordners auf einmal bereinigen (die Fragezeichen werden entfernt). Quelle: http://superuser.com/questions/538161/how-to-bulk-rename-files-with-invalid-encoding-or-bulk-replace-invalid-encoded-c#!/bin/bash find "$1" -depth -print0 | while read -r -d '' file; do d=$( dirname "$file" ) f=$( basename "$file" ) new=${f//[^a-zA-Z0-9\/\._\-\ \&\,\']/} if [ "$f" != "$new" ] # if equal, name is already clean, so leave alone then if [ -e "$d/$new" ] then echo "Notice: \"$new\" and \"$f\" both exist in "$d":" ls -ld "$d/$new" "$d/$f" else echo mv "$file" "$d/$new" # remove "echo" to actually rename things mv "$file" "$d/$new" # remove "echo" to actually rename things fi fi doneDer Aufruf erfolgt im Terminal mittels:rename.sh /pfad/zum/ordner  weiterlesen »

OpenSUSE von HDD auf kleinere SSD umziehen05.04.

Nachdem ich durch ein recht gutes Angebot "zwangsläufig" in den Besitz einer SSD gekommen bin, stand ich vor der Frage, wie zieht man mit seinem Linux von der wesentlich größeren Festplatte (HDD) auf die kleinere, dafür schnellere SSD. weiterlesen »

Kurzer Tipp: Wenn der Drucker nicht mehr druckt04.04.

Kürzlich stand ich vor der Frage, warum ein Drucker im Netzwerk trotz Erreichbarkeit nicht seinen Dienst verrichten wollte... der Fehler hatte eine sehr banale Ursache: Es fehlte der Haken bei Druckaufträge akzeptieren... weiterlesen »

Alternative zum Google Reader - TTRSS15.03.

Wie euch inzwischen aus der Blogsphere bekannt sein dürfte, stellt Google zum Juli seinen RSS Reader ein. Zwar könnte man jetzt wieder einen der alternativen Dienste nutzen, welche wahrscheinlich noch vor dem Ende des Readers reihenweise in den Startlöchern lauern, doch ist eine eigenständige Lösung wahrscheinlich auf Dauer sicherer. Die Alternative: TTRSS (Tiny Tiny RSS) Auch RSS-Lounge war in die engere Auswahl gekommen, doch wird diese nicht weiter aktualisiert und verweist schon auf der eigenen Webseite auf Selfoss... weiterlesen »